Häufige Fragen

Was bringt ein Besuch in einer Salzgrotte?

Neben dem gesundheitlichen Aspekt ist es vor allem ein Ort der Ruhe und Entspannung. Über 15 Tonnen Salz lassen in jeder Grotte ein Mikroklima entstehen. Die Mineralien und Spurenelemente des Salzes werden bei einer Sitzung über die Haut und die Atemwege aufgenommen. Der positive Effekt ist unmittelbar spürbar, so wird zum Beispiel das Abhusten bei Erkältungskrankheiten erleichtert.

Was ist denn daran so entspannend?

Jede Salzgrotte ist fast schon ein meditativer Ort. Das Leise plätschern der Salzsaline, das Leuchten der Salzsteine, leise Musik und angenehme Wärme sowie kuschelige Decken schaffen eine angenehme „Wohlfühl-Atmosphäre“. Während der Sitzung herrscht Ruhe, so dass jeder Besucher für sich die Atmosphäre genießen kann und die Seele baumeln darf. Wir garantieren Ihnen ein unvergessliches Entspannungserlebnis!

Wie lange dauert das und was muss ich mitbringen?

Die Sitzungen beginnen immer zur vollen Stunde, zuletzt um 17.00 Uhr und dauern 45 Minuten. Es empfiehlt sich 10-15min vorher anwesend zu sein. Sie brauchen keine spezielle Kleidung, sie sollte einfach bequem sein.

Überzieher für Ihre Schuhe oder kuschlige Puschen erhalten Sie von uns.

Die Salzgrotte hat eine Temperatur von 19/20 Grad, so dass es sich in normaler Kleidung sehr angenehm entspannen lässt.

Gibt es irgendwelche Einschränkungen, oder wann sollte ich die Salzgrotte nicht besuchen?

Es gibt generell keine Einschränkungen, sowohl Erwachsene wie auch Kinder können dieses Erlebnis genießen.

Jeden Dienstag in den 15 Uhr und 16 Uhr Sitzungen ist die Salzgrotte den Kindern vorbehalten, damit wir auch unsere kleinsten Gäste herzlich willkommen heißen können.

Nicht besuchen sollten Sie uns, wenn Sie sich sehr krank fühlen, Fieber oder ansteckende Krankheiten haben.

Wird das von der Krankenkasse unterstützt?

Wir bieten eine Krankenkassenunterstützung für AOK-Mitglieder an. Mit Ihrem Mitgliedsausweis erhalten Sie eine Preisreduzierung auf die 5er und 10er Karte.